Bergische Universität Wuppertal

Herzlich willkommen am Lehrstuhl für Marketing

Wir lieben Marken – sie bilden das Herzstück unserer Lehre und Forschung. Mit Leidenschaft widmen wir uns der Frage, was Marken stark macht.

Starke Forschung

Wir forschen mit qualitativen, quantitativen sowie apparativen Methoden – und haben dafür mehr als 25 Auszeichnungen und Nominierungen erhalten. Mehr dazu

Spannende Lehre

Wir vermitteln wirkungsvolle Denk- und Handwerkzeuge – und nutzen dafür auch eines der modernsten Markenlabore der Welt. Mehr dazu

Praxisnahe Veranstaltungen

Wir machen Marketingexzellenz hautnah erlebbar – mit Veranstaltungen starker Marken wie BMW, Borussia Dortmund, Google, VKB oder Carglass. Mehr dazu

Wir lieben Marken...

... sie sind das Herzstück unserer Lehr- und Forschungstätigkeit. Mit Leidenschaft widmen wir uns der Frage, was Marken stark macht.

In der Forschung untersuchen wir die Erfolgsdeterminanten der Markenführung - von der Strategie bis zur Umsetzung. Dem verhaltenswissenschaftlichen Forschungsansatz folgend arbeiten wir theoriegeleitet und nutzen in einem der weltweit modernsten Markenlabore qualitative, quantitative und apparative Methoden, um den Geheimnissen starker Marken auf die Spur zu kommen. Mehr dazu.

In der Lehre vermitteln wir unseren Studierenden wirkungsvolle Denk- und Handwerkzeuge, mit denen sie bestmöglich auf die Herausforderungen der dynamischen Berufswelt des Marketings vorbereitet sind. In unseren vielfältigen Veranstaltungsformaten – von Vorlesungen, Übungen und Podcasts über Seminare bis hin zu Fachvorträgen von Top-Managern – machen wir Marketingexzellenz erlebbar und fördern den Transfer wissenschaftlicher Erkenntnisse in die Praxis. Mehr dazu.

*Quelle: Google Scholar. **Übersicht.

News aus der Forschung

Artikel zum Wuppertaler Projekt „KoLBi-BK“ im Newsletter des BMBF

Dem Lehrkräftemangel an beruflichen Schulen begegnet die Bergische Universität Wuppertal, indem sie ein Berufs- und Studiengangsmarketing entwickelt. In ihrem Artikel im Newsletter der "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) berichten Tobias Langner, Carolin Frank und Sylvia Rahn darüber, wie Strategien zur Studierendengewinnung konzipiert und umgesetzt und zum anderen in mehreren Teilprojekten die qualitative Profilierung des berufsbildenden Lehramts vorangetrieben wird.

Den Artikel finden Sie hier.

Bernd Schmitt von der Columbia University zu Gast am Lehrstuhl für Marketing

Professor Bernd Schmitt (Columbia Business School, New York; Editor des Journal of Consumer Research) war in diesem Jahr wiederholt zu Gast an der Schumpeter School of Business and Economics. Für drei Forschungstreffen kam er 2022 nach Deutschland, um zusammen mit Professor Tobias Langner (Lehrstuhl für Marketing) und Tobias Klinke an dem gemeinsamen Forschungsprojekt „The Consequences of Happiness“ zu arbeiten. Der Grundstein für dieses Forschungsprojekt wurde im Sommersemester 2019 gelegt, als Professor Schmitt die Dr. Jörg Mittelsten Scheid-Gastprofessur in Wuppertal innehatte.

Forschungsbeiträge zur Konferenz der American Academy of Advertising 2023 in Denver angenommen

Die Beiträge "Taking Advertising Research into the Wild: A Mobile Eye-Tracking Study of Attention to the Ad and Ad Recall in Real-Life Media Encounters" von Julian Felix Kopka, Lennart Borgmann und Tobias Langner und "Influencer Marketing Effectiveness: Automated Measures of User’s Social Media Engagement toward Influencer Posts as Indicators of Attitudinal and Behavioral Outcomes" von Daniel Bruns, Steffen Prior und Tobias Langner sind für die Konferenz der American Academy of Advertising (AAA) 2023 in Denver angenommen worden. Die Konferenz der AAA ist die größte und bedeutendste Werbeforschungskonferenz weltweit.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Forschungsbeitrag von Lars Bergkvist und Tobias Langner

Der Beitrag „A Comprehensive Approach to the Study of Advertising Execution and Its Effects” ist zur Veröffentlichung im International Journal of Advertising angenommen worden.

Den Beitrag finden Sie hier.

DWG-Master Award 2022 für Lara Verhoeven

Die Deutsche Werbewissenschaftliche Gesellschaft (DWG) e.V. hat am 4. Oktober in Berlin den mit 2.000€ dotierten DWG-Master Award 2022 an Lara Verhoeven verliehen. Die Abschlussarbeit von Frau Verhoeven mit dem Titel „Die Qual der (Medien-) Wahl - Der Zusammenhang zwischen Persönlichkeitsmerkmalen, Mediennutzungsmotiven und dem Werbekonsum von Smartphone-Nutzern“ überzeugte die Fachjury durch eine innovative Methodik sowie wertvolle Praxisimplikationen.

Den ausführlichen Bericht finden Sie hier.

Vortrag bei der Forschungstagung der Forschungsgruppe Konsum und Verhalten in München

Auf der diesjährigen Forschungstagung der Forschungsgruppe Konsum und Verhalten in München haben Julian Felix Kopka und Lennart Borgmann einen Vortrag unter dem Titel "Taking Advertising Research to the Wild: A Mobile Eye-Tracking Study of Attention to the Ad and Ad Recall in Real-Life Media Encounters" gehalten. Im Zuge Ihres Vortrags gaben sie erste Einblicke in ein aktuelles Forschungsprojekt, welches Sie gemeinsam mit Professor Tobias Langner durchführen.  

Nominierungen für Best Paper Awards auf der ICORIA 2022

Die Beiträge "Ad Reception in the Living Room: A Mobile Eye-Tracking Study of Attention to the Ad and Ad Recall in Real-Life Media Encounters" von Lennart Borgmann, Julian Felix Kopka und Tobias Langner und "Creating effective influencer campaigns through verbal and pictorial post design: Effects on attention, memory, attitude, and purchase intention" von Daniel Bruns und Steffen Prior sind auf der ICORIA 2022 in Prag nominiert worden.

Forschungsbeitrag von Tobias Langner, Sarah Schütmaat, Julian Felix Kopka und Lawrence Ang

Der Beitrag „Take a Break, But Make It Different! Moderating Effects of Incubation Task Specificity on Advertising Idea Generation" ist zur Veröffentlichung im Journal of Advertising angenommen worden.

Den Beitrag finden Sie hier.

Neuerscheinung des Beitrags „Managing Brands in an Ever-Changing Media Environment“

In dem Übersichtsbeitrag von Tobias Langner und Tobias Klinke erklären die Autoren, wie man unter den heutigen Rahmenbedingungen weiterhin effektive Kommunikation gestaltet und damit seine Zielgruppen erreicht.

Den Beitrag finden Sie hier.

Weitere News aus der Forschung.

News für die Praxis

Beitrag zum Black Friday im WDR-Fernsehen

Julian Felix Kopka war als TV-Experte zum Black Friday am 24.11.22 zu Gast in der Lokalzeit Bergisches Land. Der Forscher gab hier seine Einschätzung zur Beeinflussungswirkung von Rabatten und erläuterte zudem, warum sich insbesondere der stationäre Handel nicht auf Rabattschlachten einlassen sollte.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Beitrag beim Podcast Markenkraft

Ein neuer Beitrag zum Thema Markennamen von Professor Tobias Langner ist beim Podcast „Markenkraft – Der Podcast über Markenführung und Markenforschung“ von Olaf Hartmann erschienen. Unter dem Titel „Am Anfang war das Wort“ erörtert Professor Langner die Psychologie sowie die Erfolgsprinzipien von Markennamen.

Den Beitrag finden Sie hier.

Vortrag beim Solinger Tageblatt

Im Vortrag „Die Macht der geheimen Verführer: Wie unser Kaufverhalten unterschwellig beeinflusst wird“ beim Solinger Tageblatt im Gründer- und Technologiezentrum in Solingen erörterte Professor Tobias Langner, wie Marken als geheime Verführer unser Konsumverhalten permanent beeinflussen und zeigte zentrale Strategien auf, die uns vor den Verführungen der Marken und ungewolltem Konsum schützen können.

Weitere Informationen hierzu finden Sie im Vorbericht sowie im Nachbericht zum Vortrag.

Vortrag beim Remscheider General-Anzeiger

Im Vortrag Von der Liebe zu Marken und anderen Irrationalitäten des menschlichen Konsumverhaltens beim Remscheider General-Anzeiger in der Klosterkirche in Lennep erörterte Professor Tobias Langner, wie Emotionen und Marken unser Konsumverhalten permanent beeinflussen.

Weitere Informationen hierzu finden Sie im Vorbericht sowie im Nachbericht zum Vortrag.

Weitere News für die Praxis.

News aus der Lehre

Gastvortrag von Thomas Langer (Konzern Versicherungskammer) zum Thema Marke und Kommunikation

Am 17.01.2023 war Thomas Langer, Head of Brand, Media and Projects des Konzerns Versicherungskammer, zu Gast in unserer Bachelorvorlesung „Marketing“ an der Schumpeter School of Business and Economics. In seinem packenden Vortrag zum Thema „Die Marke im Kopf und Herzen der Kunden verankern: Einblick in die Markenarbeit im Konzern Versicherungskammer“ erläuterte er den Studierenden eindrücklich die starken Wirkungen einer konsequenten Markenführung.

Den ausführlichen Bericht finden Sie hier.

Vorlesung und Seminare

Im Wintersemester 2022/2023 findet die Vorlesung Marketing (Bachelor, BWiWi 2.5) statt. Außerdem werden Seminare zu den folgenden Themen angeboten:

Digitale Marketingkommunikation, Celebrities in der Werbung, Markennamen, Prosocial Marketing, Advertising in Vocational Choices und Markenrituale.

Weitere News aus der Lehre.

Weitere Infos über #UniWuppertal: