Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Kontakt

Bergische Universität Wuppertal
Schumpeter School of Business and Economics
Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insb. Marketing

Gaußstr. 20
42119 Wuppertal

Telefon (Sekretariat):
+49 (0) 202 439 - 2547
Telefax:
+49 (0) 202 439 - 2471

E-Mail:
marketing{at}wiwi.uni-wuppertal.de

Aktuelles

  • Dr. Ilja Konoplev zu Gast bei "Excellence in Branding" 2021
    Am 21. Juli 2021 um 16:15 Uhr ist Dr. Ilja Konoplev, Startup-Investor und Unternehmer, Spezialist... [mehr]
  • Rory Sutherland zu Gast bei „Excellence in Branding" 2021
    Am 07. Juli 2021 um 16:15 Uhr ist Rory Sutherland, Bestseller-Autor und Vice Chairman bei Ogilvy... [mehr]
  • Tobias Langner neuer EAA President-elect
    Prof. Dr. Tobias Langner wurde auf der ICORIA 2021 zum President-elect der European Advertising... [mehr]
  • Nominierung für den Best Student Paper Award bei der ICORIA 2021
    Forscher des Marketinglehrstuhls wurden für den Best Student Paper Award auf der ICORIA 2021... [mehr]
  • Klausureinsicht für das Modul "Grundzüge der Betriebswirtschaftslehre II (Produktion und Marketing)" (BWiWi 1.2) vom 24.03.2021
    Die Einsichtnahme für die Bachelorklausur im Modul Grundzüge der Betriebswirtschaftslehre II... [mehr]
zum Archiv ->

Nominierung für den Best Student Paper Award bei der ICORIA 2021

Forscher des Marketinglehrstuhls wurden für den Best Student Paper Award auf der ICORIA 2021 nominiert.

 

Die Forscher des Marketinglehrstuhls Lennart Borgmann, Julian Felix Kopka und Professor Tobias Langner wurden auf der diesjährigen International Conference on Research in Advertising 2021 (ICORIA 2021) in Bordeaux mit ihrem Forschungsprojekt „Taking Advertising Research to the Wild: An Observational Eye-Tracking Study of Real-Life Media Consumption at Home“ für den Best Student Paper Award der Konferenz nominiert. Ihr Beitrag zählt damit zu den besten Beiträgen der Konferenz. In ihrem Forschungsprojekt begleiten die Wissenschaftler mithilfe der Eye-tracking-Technologie junge Probanden durch ihren Alltag und analysieren, unter welchen Bedingungen digitaler Medienkonsum und Werberezeption heutzutage stattfinden.

Neben diesem wurden zwei weitere Forschungsprojekte des Lehrstuhls für Marketing auf der Konferenz vorgestellt: Tobias Langner präsentierte zum Thema „The Effects of Scale Type on Construct Measurement in Advertising Research.“ Professor Langner und Professor Bergkvist untersuchen in ihrem gemeinsamen Forschungsprojekt den Einfluss des Skalenformats (Likert versus Semantisches Differential) auf die Messung von u.a. Einstellungen. Außerdem stellte Tobias Klinke in der Präsentation „CAUTION WITH CAPS LOCK – Message conveyance and attitude formation effects of letter capitalization in advertising headlines“ die Ergebnisse eines gemeinsamen Projektes mit Tobias Langner, Malte Christ und Nader Fadl vor, in dem die Forscher die Auswirkungen von Großschrift in Werbe-Headlines untersuchen.

Die ICORIA ist weltweit einer der wichtigsten Konferenzen zur werblichen Kommunikation und findet jährlich an wechselnden Ausrichtungsorten statt. Die diesjährige Konferenz in Bordeaux wurde aufgrund der Covid-19 Pandemie als Online-Konferenz durchgeführt.

Mehr Informationen zur ICORIA-Konferenz finden Sie hier: http://www.europeanadvertisingacademy.org/conference-2021/