Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Kontakt

Bergische Universität Wuppertal
Schumpeter School of Business and Economics
Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insb. Marketing

Gaußstr. 20
42119 Wuppertal

Telefon (Sekretariat):
+49 (0) 202 439 - 2547
Telefax:
+49 (0) 202 439 - 2471

E-Mail:
marketing{at}wiwi.uni-wuppertal.de

Aktuelles

  • Klausureinsicht für das Modul "Grundzüge der Betriebswirtschaftslehre II (Produktion und Marketing)" (BWiWi 1.2) vom 24.03.2021
    Die Einsichtnahme für die Bachelorklausur im Modul Grundzüge der Betriebswirtschaftslehre II... [mehr]
  • Start der Vortragsreihe „Excellence in Branding“ 2021
    Zum vierzehnten Mal veranstaltet der Lehrstuhl für Marketing der Schumpeter School unter der... [mehr]
  • Klausureinsicht für das Modul "Markenmanagement" (MWiWi 1.7) vom 18.03.2021
    Die Einsichtnahme für die Masterklausur im Modul Markenmanagement (MWiWi 1.7) vom 18.03.2021 findet... [mehr]
  • Klausureinsicht für das Modul "Marketing" (BWiWi 2.5) vom 02.03.2021
    Die Einsichtnahme für die Bachelorklausur im Modul Marketing (BWiWi 2.5) vom 02.03.2021 findet am... [mehr]
  • Stellenausschreibung SHK/WHK am Lehrstuhl für Marketing
    Für ein durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördertes Lehrstuhlprojekt im... [mehr]
zum Archiv ->

Konferenzteilnahme: „Marketing für das Berufsschullehramt“

Posterpräsentation auf dem Workshop „Quo vadis Berufliche Lehrerbildung?"

 

Mit dem obenstehenden Poster präsentierten Professor Tobias Langner und Bastian Blomberg ihr Projekt „Marketing für das Berufsschullehramt“. Die Präsentation fand im Rahmen einer virtuellen, interaktiven Postersession auf dem Workshop „Quo vadis Berufliche Lehrerbildung?“ statt, der am 2. und 3. März von der Universität Osnabrück ausgerichtet wurde. Dabei gaben Sie einen Überblick über die Hintergründe, Ziele und das Vorgehen in dem bis Ende 2023 angelegten Projekt. Auf dem Workshop wurden zudem mit anderen Wissenschaftlern und Praktikern aus ganz Deutschland Fragestellungen der Lehrkräftebildung für die berufsbildenden Schulen diskutiert, gemeinsame Arbeitsschwerpunkte identifiziert sowie Ziele und Handlungsmaßnahmen erarbeitet.

Das Projekt

Professor Tobias Langner und Bastian Blomberg setzen mit ihrem Projekt „Marketing für das Berufsschullehramt“ an einer der zentralen bildungspolitischen Herausforderungen unserer Zeit an. Der Bedarf an Lehrkräften wird in den nächsten Jahren vor allem im technischen Bereich noch weiter zunehmen. Das Angebot an Lehrkraftsinteressenten und -interessentinnen deckt bei weitem nicht mehr die Nachfrage. Ziel des Projektes ist es, einen marketingbezogenen Zugang zu entwickeln, der einen Beitrag dazu liefert, die Schere zwischen Lehrkräfteangebot und -nachfrage zu reduzieren bzw. zu schließen.

Dazu sollen Maßnahmen entwickelt werden, welche die Bekanntheit des berufsbezogenen Lehrkraftberufs steigern und zu einem Aufbau eines positiven Berufsimages beitragen. Gezielt sollen Studierende über entwickelte Marketingmaßnahmen erreicht und motiviert werden, das Lehramt an Berufskollegs verstärkt als Option zu erwägen. So können diese beispielsweise ihre fachlichen Interessen mit potenziellen sozialen Interessen des Lehrkraftberufs verbinden.

Das Projekt ist eingebettet in das Projekt „Kohärenz in der Lehrerbildung“ (KoLBi) der Bergischen Universität Wuppertal, das die qualitative sowie quantitative Stärkung der universitären Lehrerbildung zum Ziel hat.

Ausführlichere Informationen zum Projekt auf unserer Webseite finden Sie hier.