News für die Praxis

  • Beitrag im Manager Magazin: Das Manager Magazin hat unter dem Titel „Haribo, Ikea, BMW & Co. - Die geheimen Botschaften der MarkennamenTobias Langner zur wirkungsvollen Benennung von Marken befragt. Im Interview stellt Professor Langner heraus, dass es in der heutigen Wettbewerbssituation deutlich herausfordernder ist, die eigene Marken effektiv zu benennen, als noch vor einigen Jahrzehnten. Der einfache Zugang von damals, den Namen des Gründers zu nutzen, reicht nicht mehr aus. Heute ist mehr Originalität erforderlich. Neben der rechtlichen Schützbarkeit sollten Marken bereits beim ersten Kontakt positive Emotionen auslösen. Er rät Praktikern zu einfachen, sprechenden und differenzierenden Markennamen wie Cremissimo oder Patros. Den vollständigen Beitrag finden Sie hier.

  • Beitrag im Radio Wuppertal: Radio Wuppertal hat zum Thema „Ungenutzte Konsumgüter – Warum kaufen wir Dinge, die wir nicht (ge)brauchen?“ Auszüge aus einem Interview mit Lennart Borgmann ausgestrahlt. Darin erläutert der Forscher mögliche Ursachen, die maßgeblich dazu beitragen, dass Konsumenten immer wieder neue Produkte erwerben und sich gleichzeitig nur schwer von vorhandenen Besitztümern trennen können. Im Zuge dessen zeigt er auch auf, welche psychologischen Prozesse die Entscheidungsfindung der Konsumenten beeinflussen, und wie diese sich letztlich auf das Kauf- und Rückgabeverhalten auswirken können.

  • Beiträge in der Westdeutschen Zeitung und im Radio Wuppertal: In der Westdeutschen Zeitung ist ein Interview mit Tobias Klinke zum Black Friday erschienen. Ebenfalls zu diesem Thema hat Radio Wuppertal Auszüge aus einem Interview mit dem Forscher ausgestrahlt. In den Beiträgen erläutert Tobias Klinke, welche Möglichkeiten Einzelhändler haben, mit dem Black Friday umzugehen, wie dieser Tag psychologisch auf Konsumenten wirkt und in welchem Ausmaß Rabatte dazu beitragen können, dass Konsumenten glücklich sind. Den Beitrag in der Westdeutschen Zeitung finden Sie hier.
  • Vortrag beim Marketing Club Bergisch Land: In dem gemeinsamen Vortrag „Mit apparativen Methoden dem Konsumenten auf der Spur“ beim Marketing Club Bergisch Land haben Professor Tobias Langner und Tobias Klinke das apparative Labor, welches der Lehrstuhl in seiner Forschung nutzt, vorgestellt. Anhand anschaulicher Experimente erklären sie wie Blickverläufe, Puls, Hautwiderstand und Hirnstromwellen wichtige Aufschlüsse darüber geben, wie Kunden auf Werbemaßnahmen reagieren und wie man diese Erkenntnisse für die eigene Kommunikation nutzen kann. Weitere Informationen finden Sie hier.

  • Artikel in der Zeitschrift „absatzwirtschaft“ von Tobias Langner, Thomas Langer und Tobias Klinke: In der Fachzeitschrift „absatzwirtschaft“ ist der Beitrag „Schnelle Schüsse ins Gehirn“ von Tobias Langner, Thomas Langer und Tobias Klinke erschienen. Dort beschreiben die Autoren den Prozess zur systematischen Ableitung von Schlüsselbildern, die selbst bei kurzen Betrachtungszeiten die Wiedererkennung der Marke sicherstellen und im Gedächtnis der Konsumenten verankern. Den Artikel finden Sie hier.
  • Artikel in der Zeitschrift „Werben & Verkaufen“: In der Fachzeitschrift „Werben & Verkaufen“ ist ein Beitrag über die Markenkampagne der Feuersozietät Berlin Brandenburg veröffentlicht worden, bei deren Entwicklung Tobias Langner mitgewirkt hat. Den Artikel, in denen er an unterschiedlichen Stellen zitiert wird, finden Sie hier.

Weitere Infos über #UniWuppertal: