Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Kontakt

Bergische Universität Wuppertal
Schumpeter School of Business and Economics
Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insb. Marketing

Gaußstr. 20
42119 Wuppertal

Telefon (Sekretariat):
+49 (0) 202 439 - 2547
Telefax:
+49 (0) 202 439 - 2471

E-Mail:
marketing{at}wiwi.uni-wuppertal.de

Aktuelles

  • Klausureinsicht für das Modul "Grundzüge der Betriebswirtschaftslehre II (Produktion und Marketing)" (BWiWi 1.2) vom 24.03.2021
    Die Einsichtnahme für die Bachelorklausur im Modul Grundzüge der Betriebswirtschaftslehre II... [mehr]
  • Start der Vortragsreihe „Excellence in Branding“ 2021
    Zum vierzehnten Mal veranstaltet der Lehrstuhl für Marketing der Schumpeter School unter der... [mehr]
  • Klausureinsicht für das Modul "Markenmanagement" (MWiWi 1.7) vom 18.03.2021
    Die Einsichtnahme für die Masterklausur im Modul Markenmanagement (MWiWi 1.7) vom 18.03.2021 findet... [mehr]
  • Klausureinsicht für das Modul "Marketing" (BWiWi 2.5) vom 02.03.2021
    Die Einsichtnahme für die Bachelorklausur im Modul Marketing (BWiWi 2.5) vom 02.03.2021 findet am... [mehr]
  • Stellenausschreibung SHK/WHK am Lehrstuhl für Marketing
    Für ein durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördertes Lehrstuhlprojekt im... [mehr]
zum Archiv ->

Advertising in Vocational Choices

Manchmal müssen wir sehr wichtige und richtungsweisende Entscheidungen für unserer weiteres Leben treffen. Sie erfordern einen ausführlichen Entscheidungsprozess, bei dem es auf das Zusammenspiel unserer Emotionen und Kognitionen ankommt. Um diese Prozesse zu verstehen, gilt es, die individuellen Bedürfnisse und Motivationen zu ergründen.

Hier setzt dieses Forschungsprojekt an und identifiziert die Einflussfaktoren von Berufsentscheidungen – z. B. die Bedürfnisse nach Sicherheit, einer guten Work-Life Balance oder die Motivation eines ausgeprägten sozialen Interesses. Dabei werden auch die für die Zielgruppen relevanten Online- und Offline-Kanäle ermittelt. Die aufgedeckten Faktoren sollen in werbliche Kommunikationsmaßnahmen in z. B. Plakat- und Bannerwerbung oder Social Media überführt und ihr Kommunikationserfolg schließlich getestet werden.

Insgesamt beschäftigt sich dieses Projekt somit mit zentralen Aspekten des Marketings und zeichnet sich durch eine besondere Praxisnähe in der Marketingkommunikation aus.

 

Empfohlene Startliteratur:

    • Feldman, D. C.; Bearden, W. O.; Hardesty, D. M. (2006): „Varying the Content of Job Advertisements: The Effects of Message Specificity”, in: Journal of Advertising, 35. Jg., Heft 1, S. 123 – 142.

    • Scarduzio, J. A.; Real, K.; Slone, A.; Henning, Z. (2018): „Vocational Anticipatory Socialization, Self-Determination Theory, and Meaningful Work: Parents' and Children's Recollection of Memorable Messages About Work”, in: Management Communication Quarterly, 32. Jg., Heft 3, S. 431 – 461.

    • Leon, A.; Behrendt, S.; Nickolaus, R. (2018): „Interessenstrukturen von Studierenden und damit verbundene Potentiale für die Gewinnung von Lehramtsstudierenden“, in: Journal of Technical Education, 6. Jg., Heft 2, S. 40 – 54.